Need for Speed 2022
13. Mai 2022 Lukas Fellner

Codemasters Cheshire und Criterion Games arbeiten gemeinsam an der Zukunft von Need for Speed

Electronic Arts hat letztes Jahr Codemasters für 1,2 Milliaren USD übernommen und schon damals wurde vermutet, dass EA den Plan haben könnte Codemasters Studios für die Entwickler der Need for Speed Serie einzusetzen.
Tom Henderson, ein bekannter und sehr gut informiertet Spielejournalist, hat bereits im Februar die Info bekanntgegeben, dass Codemasters Cheshire gemeinam mit Criterion Games die Zukunft der Need for Speed Serie entwickeln werden.

Jetzt hat Codemasters diese Zusammenarbeit offiziell auf Twitter bestätigt. So wird das Team von Codemasters Cheshire in Criterion Games integriert, wobei die beiden Teams an unterschiedlichen Standorten tätigt sein werden.
Gemeinsam wird man aber als Criterion Games auftreten und die zukünftigen Need for Speed Titel entwickeln.

Codemasters Cheshire war in der Vergangenheit für die DiRT Spiele verantwortlich und hatte DiRT 5 erst im November 2020 veröffentlicht.
Das Team von Codemasters Cheshire besteht dabei aus vielene ehemaligen Entwicklern von Evolution Studios, die für Direclub oder auch Motorstorm zuständig waren.
Nachdem Sony im Jahr 2016 Evolution Studios geschlossen hatte, hat Codemasters die meisten Entwickler übernommen.

Ob sich die Zusammenlegung der beiden Studios auch bereits auf das kommende Need for Speed auswirkt, ist derzeit unbekannt.
Immerhin hat der Finanzbericht von EA erst vor wenigen Tagen bestätigt, dass ein neuer Titel noch in diesem Jahr erscheinen wird.
Im Thread auf Twitter ist auf jeden Fall die Rede von mehreren Monaten Zusammenarbeit, was darauf schließen lässt, dass das Team von Codemasters Cheshire bereits am kommenden Titel mitarbeitet.

Anfang 2020 hatte EA bekannt gegeben, dass Ghost Games, die für die Need for Speed Spiele der letzten Jahre zuständig waren, geschlossen wird und Criterion Games wieder die Entwickler übernehemen wird.
Damals wurde unter anderem der Grund genannt, dass man in Schweden nicht genug Personal für die Entwicklung eines AAA Rennspiels findet.
Das Problem mit der Teamgröße dürfte sich mit der Zusammenlegung nun erledigt haben und die beiden Teams können hoffentlich gemeinsam großartige Need for Speed Spiele für die Zukunft entwickeln.

Zum nächsten Need for Speed gibt es leider noch keine Handfesten Informationen. Vor kurzem wurden einige Informationen und auch bereits Bildmaterial geleakt.
Konkrete Infos von EA oder Criterion haben wir aber bisher nicht erhalten.

Vermutlich können wir mit einem Release im November 2022 rechnen und die Ankündigung sollte auch nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Ich halte euch hier auf jeden Fall auf dem Laufenden, was das Thema Need for Speed betrifft. Aktiviert dafür gerne die Benachrichtigungen, dann bekommt ihr immer direkt eine Info, wenn es Neuigkeiten gibt.
Folgt NFS-Serie.at auch gerne auf den sozialen Plattformen FacebookTwitter und Instagram.