Logo

Need for Speed (2015): Crew Icon

Fahre zusammen mit deiner Crew und mache die Straßen niemals allein unsicher. Vertraue den Anderen, wenn eure Stoßstangen nur noch wenige Zentimeter voneinander entfernt sind. Das ist die Fähigkeit, Chaos auf engstem Raum zu beherrschen.

Risky Devil

Seit 2007 hat sich ein Name zu einem Synonym für die Untergrund-Streetdrifting-Szene in Chicago entwickelt: Risky Devil. Fish, AJ, Cook, Stevo und T2 bauen und fahren die krassesten, begehrenswertesten und am meisten Reifen fressenden Drift-Fahrzeuge überhaupt. Seit langem dominiert die Crew die nächtlichen Straßen in diesem Teil der Welt.

Risky Devil, die ihre Fahrzeuge in einem heftigen Blutrot lackieren, verschieben die Grenzen immer weiter und sind ständig auf der Suche nach der perfekten Form, sowohl was das Fahrerische anbelangt als auch ihren VIP-inspirierten, funkensprühenden Style.

Subaru BRZ

In einer Zeit sicherer, vorhersehbarer und langweiliger Automobile sind der Subaru BRZ und sein baugleicher Zwilling von Toyota die agilen, spaßigen Spielzeuge mit Hinterradantrieb, die die Welt dringend braucht. Der BRZ ist eine perfekte Tuningvorlage, und nur wenige modifizieren ihn besser als die Crew von Risky Devil. Sie haben den kleinen Sportwagen deutlich weiterentwickelt und ihm superbreite Rocket Bunny-Kotflügel, ein AirLift-Fahrwerk und unter der Haube einen pfeifenden Kompressor verpasst. Einfach, unkompliziert und aufs Driften ausgelegt – der Risky Devil BRZ ist klar zum Gefecht.

NeedforSpeed.com (Quelle)

Back to Top