Need for Speed The Run
09. Juni 2011, 13:31 30. Juni 2014, 19:17 Lukas Fellner

Neue Infos zu Handling, Schaden, Autolog und Story

Auf der E3 2011 wurden weitere Fragen der Community zu Need for Speed The Run von Executive Producer Jason DeLong (JD) sowie Producer Alex Grimbley (AG) beantwortet. Eine Zusammenfassung der Fragen und Antworten gibt es hier:

F: Wie ist das Handling der Autos in Need for Speed The Run?
AG: Es liegt in seinem Anspruch zwischen Arcade und Simulation. Einsteiger sollen ein gutes Gefühl haben, ohne sich dauern du drehen oder zu crashen, aber auch für die Profis soll noch eine Herausforderung für das letzte Quäntchen Fahrzeugkontolle vorhanden sein.
JD: Es liegt ungefähr zwischen Need for Speed Hot Pursuit und Shift 2.

F: Kann man einzelne Passagen der Story wiederholen?
AG: Ja. In Autolog werden deine Zeiten der einzelnen Passagen gemessen und veröffentlicht. Sollte dich einer deiner Freunde überflügelt haben, kannst du die zugehörige Stelle nochmals aufrufen und deine Zeit verbessern
JD: Die Autolog Integration der Story in dieser Form erlaubt es, dass die Story sehr viel persönlicher erlebt werden kann. Nicht nur für den Spieler selbst, sondern auch im und mit deinem Freundeskreis.

F: Wie sieht das Schadensmodell aus?
AG: Durch die Frostbite 2.0 Engine wird es mehr zerstörbare Elemente geben.
JD: Das war ja ein Grund, warum wir uns für die Frostbite Engine entschieden haben. Mehr davon gibt es in den nächsten Monaten zu sehen.

F: Gibt es neben dem Haupt-Rennen auch noch Nebenschauplätze die mit der Story verbunden sind?
AG: Ja, Nebenevents sind geplant.

F: Wird es verschiedene Wetter-Ereignisse geben?
AG: Ja. Die Strecke führt von der West- zur Ostküste der USA. Da liegt viel "Wetter" dazwischen.

F: Wird es einen Quick-Race Modus geben?
AG: Informationen zu den Multiplayer Elementen folgen in den nächsten Monaten.

F: Wird es freie Fahrt geben?
JD: Im Moment konzentriert sich das Team auf die Story. Aber bis zum Release ist es noch etwas Zeit, um über weitere Features zu reden.

F: Gibt es eine Protagonisten und einen Hauptgegner?
JD: Jack ist der Hauptdarsteller von THE RUN. Es wäre aber unsinnig, wenn es nicht mindestens einen Antagonisten geben würde (grinst). Weitere Infos folgen in den nächsten Wochen und Monaten.

F: Wie umfangreich ist der Storymodus?
JD: Die Strecke umfasst mehr als 300 Kilometer von San Francisco bis nach New York. Mehr als in allen anderen Need for Speed Games. The Run wird eine epische Reise durch das Land. Ihr werdet zufrieden sein.

Die Interviews gibt es auch als Video:

Interview mit Jason Delong:

Interview mit Alex Grimbley:



Artikel @NeedforSpeed.de

Need for Speed The Run vorbestellen